DE EN

Eduard-Wilfrid Buquet Tischleuchte - EB 27

Am 9. Februar 1927 um 16:29 Uhr meldete Eduard-Wilfrid Buquet beim Ministère du Commerce et de L’industrie in Paris Teile dieser Leuchte, vor allem die Gelenke, als Patent an. Seitdem wurden bis in die 40er Jahre verschiedene Ausführungen produziert. Über Buquet ist wenig bekannt, nur, dass er selbst diese Leuchte produziert und wohl auch entworfen hat.

Aus technischen Gründen mussten wir einige Details verändern, wie das Innere der Gelenke und den Fuß, der früher aus Holz bestand. Da der enge Reflektor nur eine kleine Fassung zulässt, haben wir die Leuchte mit Halogen 50 Watt ausgestattet.  Der Transformator sitzt im Fuß, der daher aus Metall besteht. Nahezu alle Teile müssen in Handarbeit gefertigt werden. Das Metall, Messing, wird mit 90er Silberauflage veredelt.

Alle Leuchten werden fortlaufend nummeriert und tragen das TECNOLUMEN ® -Zeichen.