Bauhaus-Design - authentisch von Tecnolumen

Von Anfang an stand bei TECNOLUMEN® das Bauhaus-Design im Mittelpunkt. So war das erste Produkt, das von TECNOLUMEN ® hergestellt wurde, dann auch
die Wilhelm-Wagenfeld-Tischleuchte, auch bekannt als Bauhaus-Leuchte.

Andere Gestaltgegenstände aus der Metallwerkstatt des Bauhauses kamen hinzu.

Bei den Bauhaus-Designern folgte die Form dem Verwendungszweck, den Eigenschaften des Materials und der Fertigungsmethode. Entsprechend diesem Gestaltungskonzept war die Bauhaus-Metallwerkstatt ausgerichtet auf Gebrauch und manuelle Tätigkeit. Die Direktoren - einer der ersten Johannes Itten, später László Moholy-Nagy - förderten die Gestaltung von Gebrauchsgegenständen.

Zu den Bauhaus-Produkten von TECNOLUMEN ® zählen einige der bemerkenswertesten Werke von Wilhelm Wagenfeld, Marianne Brandt, Hans Przyrembel, Mart Stam, Gyula Pap und einigen unbekannten Designern.

Bauhaus design metal workshop: Marianne Brandt, Christian Dell, Laszló Moholy-Nagy, Hans Przyrembel, Wilhelm Wagenfeld and others.
Bauhaus-Design aus der Metallwerkstatt:
Marianne Brandt, Christian Dell, László Moholy-Nagy, Hans Przyrembel,
Wilhelm Wagenfeld u. a.

TECNOLUMEN ® führt auch Designgegenstände mit Konzeptionen im Bauhaus-Stil - auch wenn sie nicht am Bauhaus entworfen wurden, z. B. Designs von Eduard-Wilfried Buquet.

Die aus anderen Zeiten stammenden Designgegenstände von TECNOLUMEN ® sprechen stets die klare und unverwechselbare Sprache, die mit dem Bauhaus Design entstanden ist und eines der einflussreichsten Konzepte der klassischen modernen Gestaltung begründet hat.

Bauhaus und Bauhaus-Design: Chronologie

Es folgt ein kurzer Überblick über die wichtigsten Daten zum Bauhaus, der Hochschule für Gestaltung, an der während der Weimarer Republik in Deutschland die führenden Künstler ihrer Zeit zusammengekommen waren. Hier entstanden Werke und Produkte in den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Architektur, Typografie, Fotografie, Textilgestaltung und Design. Diese Arbeiten definieren das Bauhaus-Design und gehören heute unbestritten zu den Klassikern der Moderne. Die Bedeutung und der künstlerische Erfolg dieser Schule sind nicht nur auf ihre hervorragenden Lehrer zurückzuführen, sondern auch auf die workshopartige Lehre und das schöpferische Zusammenspiel der verschiedenen Disziplinen.


1919
Aus der Großherzoglichen Hochschule für Bildende Kunst und der Kunstgewerbeschule geht das Staatliche Bauhaus in Weimar hervor. Sein Initiator und erster Leiter ist Walter Gropius. Zu den Teilnehmern der ersten Meisterratssitzung gehören unter anderem Lyonel Feininger, Johannes Itten und Gerhard Marcks. Im April erscheint das programmatische Bauhaus-Manifest.

1922
Oskar Schlemmer entwirft das Bauhaussignet, mit dem sich die Schule nach außen darstellen will.

1923
Johannes Itten verlässt das Bauhaus. Nachfolger wird der ungarische Künstler László Moholy-Nagy. Mit seiner ersten Ausstellung und Veranstaltungswoche stellt sich das Bauhaus der Öffentlichkeit vor.

1924
Nach dem Machtwechsel in Thüringen zugunsten der Rechtsparteien wird allen Bauhaus-Meistern gekündigt.

1925
Der Gemeinderat der Stadt Dessau beschließt, dem Bauhaus eine neue Heimstatt zur Verfügung zu stellen, und beauftragt Gropius mit der Ausarbeitung eines Entwurfs für ein neues Schulgebäude und neue Meisterhäuser.

1926
Das Bauhaus in Dessau wird als Hochschule für Gestaltung anerkannt. Die Gebäude sind fertiggestellt.

1928
Gropius tritt als Direktor zurück. Sein Nachfolger wird der Schweizer Architekt Hannes Meyer. Herbert Bayer, Marcel Breuer und László Moholy-Nagy verlassen das Bauhaus.

1930
Aus politischen Gründen wird Meyer entlassen. Seine Funktion übernimmt Ludwig Mies van der Rohe.

1932
Der gerade gewählte nationalsozialistische Gemeinderat von Dessau schließt das Bauhaus, das seine Tätigkeit in einer privaten Schule in Berlin fortsetzt.

1933
Polizeiliche Aktionen der Gestapo gegen die Schule, ihre Meister und Studierenden. Die letzte Meisterratssitzung beschließt die endgültige Auflösung des Instituts.

Bauhaus at Dessau
Bauhaus in Dessau (Gebäude von Walter Gropius)

Das Bauhaus versucht, „die Gestalt jedes Gegenstands aus seinen natürlichen Funktionen und Bedingtheiten heraus zu finden.“ Walter Gropius, 1925

Sitemap   Kontakt   Impressum 
AGB    English

Das Bauhaus versucht, „die Gestalt jedes Gegenstands aus seinen natürlichen Funktionen und Bedingtheiten heraus zu finden.“ Walter Gropius, 1925